Neuheiten in

Die Cornuscopia Parallelwelt Revue



September 2013

Auf Seite 4 unten zieht eine neue Serie ein, der 'Lady Sadist' Kriminalroman. Paula Michelsack tritt jedesmal aufs neue aus ihrem heruntergekommenen Mobilehome, um ihren hungrigen Kriminellenmagen durch Übergriffe auf die Bevölkerung, wie sie sich auf der vorbeiführenden Nationalstraße so präsentiert, zu füllen. Ihre Abgekochtheit kennt dabei keine sittlichen Grenzen. Anders als ihr Spitzname suggeriert, geht es aber nur um Geld, um ihre Flamme am Köcheln zu halten.


Januar 2014

Auf Seite 5 eröffnen wir monatliche Polizeiberichte der 'Keystoned Cops'.
Diese beflissenen Gesetzeshüter sind zu Ihrer Beruhigung rund um die Uhr unterwegs. Einer ihrer literarisch versierteren Kollegen hält in der C.PW.R. Rechenschaft über die jeweiligen Erfolge des Vormonates. Endlich können Sie wieder beruhigt schlafen, da das Verbrechen jetzt neuerdings im Verbreitungsgebiet der C.PW.R. keinerlei Chancen mehr hat. Aber nicht jeder kann 'Keystoned Cop' werden. Nur die Besten der Besten sind gerade gut genug, um in unserer morallosen Zeit mit den Schurken des Universums aufzuräumen. Verzagen Sie nicht! Geben Sie sich auch bei der Verbrechensbekämpfung im Alltag nicht mit her- kömmlichen Beamten zufrieden, verlangen Sie gleich am Telefon die 'Keystoned Cops', wenn Sie perfekt bedient werden wollen!
Vorankündigung: Am Ende des Jahres 2014 werden wir unser nächstes Preisausschreiben ausrichten um die Frage, welcher Cop im Jahr die beste Leistung erbracht haben wird. Also verfolgen Sie den Wettbewerb der guten Jungs um die Herzen der guten Leser.





August 2014

Igor Strichnin beginnt eine namentlich gekennzeichnete Serie von Artikeln, die Sie immer am Vorsatz 'Igor Strichnin informiert:' erkennen werden. Nach eigenem Bekunden will der Autor dem westlichen Leser die Vorzüge des russischen Wesens nahebringen. Wir warten gespannt ob ihm das gelingt und vor allem wie, in diesen harten Zeiten für Frieden und Verständigung.
In Nummer 23 startet das mit dem Vergleich zweier Frauentypen der Zwanziger Jahre.
Gleichzeitig beginnt Chefredakteur mit seiner neuen Pflichtübung namens 'Die Schokoladen- seite an Vladimirs Pudding'. Es ist nicht so schlimm wie es sich anhört. Jerome Troutsburg muß schon arg suchen, bis er die gut versteckte und völlig unerwartete Schokolade findet.
Nach Abschluß des Fortsetzungsromans 'Unser war der Faulschlamm im Fenster', der die Leserschaft ziemlich aufgespalten hat in Groethensluk-Maximal-Hasser und Weniger- Hasser, eröffnen wir den nächsten Fortsetzungsroman an derselben Stelle, Seite 6 unten; 'Plan B der A-Planer von Planet C'Deh' von Miguel Canailles. Der Autor versichert uns, es sei eine intergalaktische Feminismus-Space-Opera, aber man könnte auch Maneater-Science-Fiction dazu sagen. Voraussichtlich wird es wieder Maximal-Hasser und dann vielleicht noch Super-Hasser geben, Mega-Hasser und dann lange nichts auf der Skala...




September 2014

Wir erwarten mit Spannung eine neue Bildergeschichte, diesmal die "Abenteuer von Mildred Labersack", erzeugt von Max Tillerholz. Über den Inhalt wollen wir hier nur soviel verraten, wie uns Tillerholzens Winkeladvokat im Rahmen einer Unterlassungserklärung erlaubt hat: kein Sex und viel Blabla.



Mai 2015

Als Nachfolger für die 'Abenteuer von Mildred Labersack' ereilt uns die neue Trendfrisur von 'Broppeldus, Ritter ohne Furch und Adel', die sich bei genauerem Durchföhnen als alte Perücke erweist. Genauer gesagt hat Hanns-Hinrich Hinrichtshofen die mittelalterliche Coiffeurs-Saga nur irgendwo geklaut und gegen den Strich gebürstet, um sie uns als sein fesches Pony zu verkaufen. Aber wir haben aufgepaßt und ihn einen Pferdeschwanz kürzer geschnitten!



***